SPD-Ratskandidatinnen und -Kandidaten besuchten die Firma „frischli“

 
 

Nach einer Informationsrunde im Rathaus über den Stadtplatz, den Ausbau der Heidtorstraße und das Urbane Stadtquartier, war der nächste Termin bei der Firma „frischli“ angesagt.

MdL Grant Hendrik Tonne nutzte auf seiner Sommerreise die Gelegenheit und sich der Gruppe angeschlossen, um Informationen über die Entwicklung der Stadt Rehburg-Loccum und der Firma „frischli“ mitzunehmen.

 

Herr Timo Winkelmann begrüßte die Gruppe und berichtete über die Entwicklung an den drei Standorten der Firma. Von besonderem Interesse war natürlich die im Jahr 2015 entstandene Milchtrocknungsanlag, die als Bauwerk unübersehbar in den Himmel ragt. Nachdem sich alle „verkleidet“ hatten, um den Hygienevorschriften zu genügen, ging es in die neue Anlage, die in Betrieb war und neben Milchpulver entsprechende Wärme produzierte. Das Erreichen der obersten Etage mit Rundblick in über 40 Metern Höhe entschädigte alle für die Strapazen. Der anschließende Blick in die Produktion zeigte, welche enorme Technik zur Abfüllung von Milch und anderen Produkten eingesetzt wird. Der abschließende Gang durch das Hochregallager machte deutlich, hier weiß nur der „Kollege Computer“ ,wo welche Palette mit welchem Produkt lagert.

Werksrundgang bei frischli

Zum Abschluss erklärte Herr Winkelmann, dass die Firma über einen stattlichen Fuhrpark verfügt. Neben den Milchsammelwagen existiert eine große Flotte von Auslieferungsfahrzeugen, die die Produkte unmittelbar bei den Großkunden anliefern.

Diese Verfahrensweise, ohne Speditionen, ist für eine Molkerei ungewöhnlich erklärte Winkelmann, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen und der direkte Kontakt zum Kunden zeigen jedoch: „frischli“ ist auf dem richtigen Weg.

Alle Besucherinnen und Besucher waren beeindruckt und diskutierten zum Abschluss noch einige Fragen. Fazit der Veranstaltung, ein interessanter Nachmittag mit vielen Informationen für die politische Arbeit.

Zeit für Erklärungen und Fragen
 
    Arbeit     Kommunalpolitik     Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.